Luftbefeuchter

Der Luftbefeuchter, umgangssprachlich als Befeuchter bezeichnet, ist ein Gerät, mit welchem die Luftfeuchtigkeit erhöht wird. Er ist ebenfalls als Verdunster, Verdampfer oder Ultraschall-Luftbefeuchter bekannt. Es gibt kleine Standgeräte mit Wassertank für eine Aufstellung im Raum und kompakte Geräte, welche fest an die Wasserleitung angeschlossen sind. Dieses werden unter anderem in zentrale Lüftungsanlagen eingebaut. Die Luftbefeuchter kommen unter anderem zum Einsatz bei Allergien und Atemwegserkrankungen.

BILD PRODUKT BEWERTUNG PREIS ANGEBOT
1 Philips Luftbefeuchter mit hygienischer NanoCloud-Technologie, HU4803/01 (Raumgröße bis zu 25m²)
€ 94,99 * * inkl. MwSt. | am 23.08.2019 um 7:45 Uhr aktualisiert
2 TROTEC Ultraschall-Luftbefeuchter B 6 E 3-in-1-Luftbefeuchter Aroma Diffuser | Timer-Funktion | 360° drehbare Nebeldüse | Luftreiniger | Automatikbetrieb, Baby- und Nachtmodus
€ 49,95 * * inkl. MwSt. | am 23.08.2019 um 7:45 Uhr aktualisiert
3 Medisana UHW Ultraschall-Luftbefeuchter, 4,2 Liter (bis 30m²)
€ 40,15 * * inkl. MwSt. | am 23.08.2019 um 7:45 Uhr aktualisiert
4 Tenswall 400 ml Luftbefeuchter Ultraschall Diffuser Aromatherapie Luftbefeuchter Ätherische Öle Luftbefeuchter Holzmaserung Duftspender für ätherische Öle Elektrische Luftreiniger aus Holz mit 7 Farben LED Lichter für zuhause, Yoga, Büro, SPA, Schlafzimmer
€ 27,99 * * inkl. MwSt. | am 23.08.2019 um 7:45 Uhr aktualisiert
5 UEETEK 12 LED Ultraschall Nebler Hersteller Brunnen Mist Maker DC 24V
€ 11,69 * * inkl. MwSt. | am 23.08.2019 um 7:45 Uhr aktualisiert

Für das angenehme Raumklima

In der Heizperiode beträgt die relative Luftfeuchtigkeit häufig weniger als die für Arbeits- und Wohnräume empfohlenen 40 Prozent. In diesem Bereich fühlt sich der Mensch behaglich. Diese trockene Luft wirkt sich deshalb nachteilig auf das Wohlbefinden der Menschen aus. Atemwegserkrankungen werden begünstigt. Holzböden, Möbel und Antiquitäten leiden. Der Einsatz von Verdunster und Verdampfer wirkt da gut entgegen. Ebenfalls ist der Einsatz bei Allergien zu empfehlen. Von den Haushaltsgeräten im Bereich Verdunster und Verdampfer sind jedoch die Luftbefeuchter im medizinischen Bereich zu unterscheiden. Sie werden hier oft bei Allergien verwendet, Atemwegserkrankungen werden mit ihnen behandelt. Häufig kommen sie zur Atemluftbefeuchtung von künstlich beatmeten Patienten zum Einsatz. Die Schleimhäute können so geschützt und schwerwiegende Atemwegserkrankungen vorgebeugt werden. Je mehr allerdings Ultraschall Luftbefeuchter, Verdunster oder Verdampfer zum Einsatz kommen, desto mehr muss die Hygiene beachtet werden. Mit einer steigende Feuchte wächst die Zahl von Mikroorganismen und Keimen.

Ultraschall-Luftbefeuchter mit moderner Technologie

Ein moderner Zerstäuber nutzt Ultraschall, um Wasser in winzige Tröpfchen umzuwandeln. In der Folge wird dieser Nebel mit einem Ventilator in die Räume geblasen. Ultraschall-Luftbefeuchter haben die folgenden Eigenschaften:
– der Energieverbrauch ist niedrig
– die Befeuchtungsleistung ist nicht sehr hoch
– die Lufttemperatur wird abgesenkt, das wird auch als adiabiate Kühlung bezeichnet
– Kondensat und Kalkniederschläge könnten in der Geräteumgebung der Ultraschall-Luftbefeuchter niedergehen
– für Einsatz bei Allergien geeignet

Verdampfer verbrauchen viel Energie

Ein Verdampfer bringt das Wasser zum Sieden. Er gibt dann den Dampf an die Raumluft ab. Der Energieverbrauch ist relativ hoch, die Befeuchtungsleistung ebenfalls. Die Hygiene wird bei diesem Gerät ganz besonders gewährleistet. Durch die Verdampfung werden eventuell im Wasser vorkommende Keime abgetötet. Es gibt noch viele andere Eigenschaften, die beachtet werden müssen:

– Bei einer ungünstigen Aufstellung kann es zu Kondensatniederschlag kommen.
– Hat das Wasser einen hohen Kalkgehalt, besteht die Gefahr von Kalkniederschlag im Gerät. Deswegen muss dieser oft beseitigt werden.
– Ist eine Verkalkung eingetreten, wird das Wasser mitunter nicht mehr genügend erhitzt. Der Bakterienbildung wird Vorschub geleistet.
– Austretender Dampf kann Verbrühungen verursachen.
– für Einsatz bei Allergien geeignet

Verdampfer werden in zwei unterschiedlichen Bauformen verkauft. Der Elektrodenverdampfer besitzt im Wassertank zwei Elektrodenstäbe, deren Wärme das Wasser zum Sieden bringt. Daneben gibt es noch den Heizelementeverdampfer.

Verdunster verbraucht wenig Energie

Beim normalen Verdunster erfolgt die Wasserverteilung z.B. durch rotierende Lamellen oder Filtermatten. Es wird eine große Oberfläche benötigt. Manchmal wird noch ein Luftstrom darüber geblasen. Die Verdunster benötigen wenig Energie, sie weisen einen mittleren bis geringen Befeuchtungsgrad auf. Größere Modelle können jedoch Leistungen von bis zu 30 Litern am Tag erbringen, so kann z.B. in Schulen oder öffentlichen Gebäuden wirksam Atemwegserkrankungen vorgebeugt werden. In Privaträumen ist der Verdunster zum Einsatz bei Allergien geeignet.